Neubaugebiet an der Lentzeallee in Berlin-Wilmersdorf

Lentzeallee_1

 

 

Auf dem ehemals von der technischen Universität genutzten Gelände nördlich der Lentzeallee zwischen Zoppoter Straße und Norderneyer Straße ist der Neubau von Reihen-, Doppel- und Mehrfamilienhäusern mit insgesamt rd. 160 Wohneinheiten geplant. In diesem Zusammenhang sind die Wasserversorgung und die Schmutzentwässerung im Gebiet und der Anschluss an die übergeordneten Netze der Berliner Wasserbetriebe (BWB) bis zur Leistungsphase 7, Mitwirkung bei der Vergabe, zu planen.

Nach Abstimmung mit den BWB über die möglichen Anschlusspunkte an das übergeordnete Ver- und Entsorgungsnetz und die zu erfüllenden Randbedingungen hinsichtlich des Brandschutzes sind die Netze der Trinkwasserleitungen und der Schmutzwasserkanäle unter Berücksichtigung anderer Leitungen lage- und höhenmäßig festzulegen und zu dimensionieren.

Auftraggeber

Objektgesellschaft Lentzeallee GmbH & Co. KG

Projektleiter

Dipl.-Ing. Martin Drost

  • Planung der Schmutzwasserkanalisation und der Trinkwasserversorgung (HOAI LP1-7)
  • SW-Netz:
    Länge: 700  m
    DN 150 – DN 200
  • TW-Netz:
    Länge: 675  m
    DN 40 – DN 100